Directors Academy – Blog Empfehlungen

Unerkannte Haftungsrisiken durch die neue Gesetzgebung, juristisch relevant seit dem 1. Januar 2021. | Von Dr. Gerhard Osenberg, Harald H. Meyer und Marcus J. Brüning / EIP GmbH | Teil 3

Unabhängig von einer Krisensituation gibt es durch das neue StaRUG-Gesetz und durch neue Prüfungsstandards neue Pflichten für Geschäftsführung, Vorstand sowie für Beiräte, Aufsichtsräte und Gesellschafter.
Zu den neuen gesetzlichen Pflichten gehört das Monitoring der Durchfinanzierung für mindestens 24 Monate und die Notwendigkeit zum Aufbau eines Krisenfrüherkennungssystems bzw. Risikomanagementsystems.
Diese Veränderungen sind vielen noch nicht bekannt, die neuen Anforderungen bestehen gleichwohl.
Die auf GF- und Vorstandsebene tätigen Interim Manager Dr. Gerhard Osenberg, Harald H. Meyer und Marcus Bruening haben die wichtigsten Themen aus der neuen Rechtslage vertieft und notwendige Konsequenzen abgeleitet.

>>Hier finden Sie den dritten Teil der in 3 Teilen veröffentlichten Präsentation:
StaRUG – EIP Quick Check: Haftung vermeiden, Resilienz erhöhen
Teil 3
Von Dr. Gerhard Osenberg, Harald H. Meyer und Marcus J. Brüning

[/expander_maker]

Directors Academy – Blog Empfehlungen

Unerkannte Haftungsrisiken durch die neue Gesetzgebung, juristisch relevant seit dem 1. Januar 2021. | Von Dr. Gerhard Osenberg, Harald H. Meyer und Marcus J. Brüning / EIP GmbH | Teil 2

Unabhängig von einer Krisensituation gibt es durch das neue StaRUG-Gesetz und durch neue Prüfungsstandards neue Pflichten für Geschäftsführung, Vorstand sowie für Beiräte, Aufsichtsräte und Gesellschafter.
Zu den neuen gesetzlichen Pflichten gehört das Monitoring der Durchfinanzierung für mindestens 24 Monate und die Notwendigkeit zum Aufbau eines Krisenfrüherkennungssystems bzw. Risikomanagementsystems.
Diese Veränderungen sind vielen noch nicht bekannt, die neuen Anforderungen bestehen gleichwohl.
Die auf GF- und Vorstandsebene tätigen Interim Manager Dr. Gerhard Osenberg, Harald H. Meyer und Marcus Bruening haben die wichtigsten Themen aus der neuen Rechtslage vertieft und notwendige Konsequenzen abgeleitet.

>>Hier finden Sie den zweiten Teil der in 3 Teilen veröffentlichten Präsentation:
StaRUG – EIP Quick Check: Haftung vermeiden, Resilienz erhöhen
Teil 2
Von Dr. Gerhard Osenberg, Harald H. Meyer und Marcus J. Brüning

[/expander_maker]

Directors Academy – Blog Empfehlungen

Unerkannte Haftungsrisiken durch die neue Gesetzgebung, juristisch relevant seit dem 1. Januar 2021. | Von Dr. Gerhard Osenberg, Harald H. Meyer und Marcus J. Brüning / EIP GmbH | Teil 1

Unabhängig von einer Krisensituation gibt es durch das neue StaRUG-Gesetz und durch neue Prüfungsstandards neue Pflichten für Geschäftsführung, Vorstand sowie für Beiräte, Aufsichtsräte und Gesellschafter.
Zu den neuen gesetzlichen Pflichten gehört das Monitoring der Durchfinanzierung für mindestens 24 Monate und die Notwendigkeit zum Aufbau eines Krisenfrüherkennungssystems bzw. Risikomanagementsystems.
Diese Veränderungen sind vielen noch nicht bekannt, die neuen Anforderungen bestehen gleichwohl.
Die auf GF- und Vorstandsebene tätigen Interim Manager Dr. Gerhard Osenberg, Harald H. Meyer und Marcus Bruening haben die wichtigsten Themen aus der neuen Rechtslage vertieft und notwendige Konsequenzen abgeleitet.

>>Hier finden Sie den ersten Teil der in 3 Teilen veröffentlichten Präsentation:
StaRUG – EIP Quick Check: Haftung vermeiden, Resilienz erhöhen
Teil 1
Von Dr. Gerhard Osenberg, Harald H. Meyer und Marcus J. Brüning

[/expander_maker]

Directors Academy – Blog Empfehlungen

BEIRAT ODER AUFSICHTSRAT: WOLLEN SIE WIRKLICH BERUFEN WERDEN? / von Dr. Viktoria Kickinger

Eine Umfrage unter Führungskräften der ersten Berichtsebene im März 2021 hat das nicht wirklich überraschende Ergebnis gebracht: 95 % können sich gut vorstellen, ihre Erfahrungen als Aufsichtsrat oder Beirat in eine Gesellschaft einzubringen. Die meisten geben dies sogar als konkretes nächstes berufliches Ziel an. Auf den ersten Blick ist das ein realistisches Vorhaben, werden doch mehr Aufsichtsräte denn je in Deutschland gebraucht. Vermeidung von Overboarding ist der Grund, warum Unternehmen – nicht selten händeringend – nach qualifizierten Aufsichtsräten suchen. >>weiterlesen

Der Directors Academy-Blog bringt einen Gastbeitrag von Dr. Viktoria Kickinger,
der ursprünglich für The Boardroom – ein Unternehmen der von Rundstedt Gruppe
verfasst wurde und mit dessen freundlicher Genehmigung hier veröffentlicht werden darf.

Titel: Beirat oder Aufsichtsrat: Wollen Sie wirklich berufen werden?
Der Blog schlägt einen Bogen vom ungebrochenen Wunsch vieler Manager,
ein Aufsichtsratsmandat „zu ergattern“, über die Bereitschaft, sich auf eine derartige Aufgabe fachlich vorzubereiten bis hin zu der merkwürdigen Tatsache, dass
suchende Unternehmen keine geeigneten Kandidaten zu finden scheinen.

[/expander_maker]

Directors Academy – Blog Empfehlungen

Genossenschaft: Vertreterversammlung hat das Recht zur fristlosen Kündigung eines Vorstands / Rechtsanwalt Markus Jansen

Es bleibt dabei: Für die fristlose Kündigung des Dienstverhältnisses eines Vorstandsmitglieds aus wichtigen Grund ist die General- oder Vertreterversammlung einer Genossenschaft zuständig. Das hat der BGH mit Urteil vom 2. Juli 2019 bestätigt (Az.: II ZR 155/18).

BHG-Urteil vom 02.07.2019 – I ZR 155/18

Daran habe auch die Neufassung von § 39 Abs. 1 GenG durch das Gesetz zur Einführung der Europäischen Genossenschaft und zur Änderung des Genossenschaftsrechts vom 14. August 2006 nichts geändert, stellte der BGH klar und wies die Revision eines ehemaligen Vorstands einer Genossenschaftsbank gegen seine Kündigung zurück.

Weiterlesen

Directors Academy – Blog Empfehlungen

Regierungsentwurf ARUG II veröffentlicht / Unternehmensrechtliche Notizen von Prof. Dr. Ulrich Noack

Heute ist der Regierungsentwurf eines Gesetzes zur Umsetzung der zweiten Aktionärsrechterichtlinie (ARUG II) vom Bundeskabinett verabschiedet worden. Gegenüber dem Referentenentwurf vom Oktober 2018 haben sich einige Änderungen ergeben. Insbesondere die Regelungen über die Identifikation und die Information der Aktionäre sind stark überarbeitet worden. Auf diesen Bereich haben sich besonders viele Stellungnahmen konzentriert. Für die Praxis dürfte wichtig sein, dass diese Neuregelungen im Wesentlichen erst zur HV-Saison 2021 eingreifen, also eine lange Zeit des Übergangs besteht (Art. 26 IV EGAktG-E).

Weiterlesen

Directors Academy – Blog Empfehlungen

Die Krise der Volks-und Raiffeisenbanken in den 1980er Jahren und die Geburt der ersten Bad Bank Deutschlands / von Ralf Keuper

In den 1980er Jahren bekam das bis dahin strahlende Image der Volks-und Raiffeisenbanken tiefe Risse. Die Berichte über Institute, die sich zu große Risiken aufgeladen und dazu noch mit Unregelmäßigkeiten zu kämpfen hatten, häuften sich in auffälliger Weise (Vgl. dazu: Tiefes Nachdenken). Betroffen waren alle Regionen – von Schleswig-Holstein bis Bayern, von Oldenburg bis ins tiefe Oberbayern – kein Landstrich war ausgenommen. Dennoch beharrte die damalige Führung des Bundesverbands deutscher Volks- und Raiffeisenbanken darauf, dass es sich um Einzelfälle handelte. Am stärksten traf es die Spadaka Hamm und die Volksbank Oberhausen:

Weiterlesen

Director’s Channel Blog

Gastbeitrag von Rudolf X. Ruter | Führung macht sichtbar, was ansonsten unsichtbar ist.

>> Blog-Beitrag: Führung macht sichtbar – 03 | vonRudolf X. Ruter

Director’s Channel Blog

Gastbeitrag von Rudolf X. Ruter | Führung macht sichtbar, was ansonsten unsichtbar ist.

>> Blog-Beitrag: Führung macht sichtbar – 02 | vonRudolf X. Ruter

Director’s Channel Blog

Gastbeitrag von Rudolf X. Ruter | Führung macht sichtbar, was ansonsten unsichtbar ist.

>> Blog-Beitrag: Führung macht sichtbar – 01 | vonRudolf X. Ruter

Gastbeitrag von Rudolf X. Ruter
>> Führung macht sichtbar 01 (PDF Download)

Director’s Channel Blog von Dr. Viktoria Kickinger:

>> Neulich im Aufsichtsrat: „Der Aufsichtsrats -Chip“

Director’s Channel Blog von Dr. Viktoria Kickinger:

>> Neulich im Aufsichtsrat: „Der Aufsichtsrats -Chip“

Director’s Channel Blog von Dr. Viktoria Kickinger:

>> Neulich im Aufsichtsrat: „Guten Tag-Herr Wichtig!“

Director’s Channel Blog von Dr. Viktoria Kickinger:

>> Neulich im Aufsichtsrat: „Guten Tag-Herr Wichtig!“

Director’s Channel Blog von Dr. Viktoria Kickinger:

>> Neulich im Aufsichtsrat: „Herr Wichtig ist beleidigt“

Director’s Channel Blog von Dr. Viktoria Kickinger:

>> Neulich im Aufsichtsrat: „Herr Wichtig ist beleidigt“

Director’s Channel Blog von Dr. Viktoria Kickinger:

>> Neulich im Aufsichtsrat: „Herr Wichtig macht Karriere“

Director’s Channel Blog von Dr. Viktoria Kickinger:

>> Neulich im Aufsichtsrat: „Herr Wichtig macht Karriere“