Project Description

Resound Beethoven. Eine Empfehlung (1’50)

Resound – das bedeutet: Klassische Musik im Originalklang und nach Möglichkeit an den Originalschauplätzen ihrer Uraufführungen entdecken wir ihre Musik im räumlichen Kontext neu.

Von der Wiener Klassik bis in die Spätromantik –  in der vierten RESOUND-Saison spannt das Orchester Wiener Akademie einen musikalischen Bogen vom 18. ins 19. Jahrhundert und vollzieht die einzigartige Entwicklung der Wiener Musikgeschichte nach.
Ludwig van Beethoven behält als Revolutionär und Wegbereiter weiterhin die Schlüsselrolle. Zu seinen Symphonien und Klavierkonzerten gesellen sich nun auch sein Lehrer Joseph Haydn und der „Erbe“ Anton Bruckner hinzu.

Martin Haselböck und das Orchester Wiener Akademie spielen Beethoven auf den Instrumenten seiner Zeit, mit derselben Zahl von Musikern. Orchesteraufstellungen, Platzierung des Chores vor dem Orchester, ja selbst die Positionierung des Publikums soll mithelfen, die von der heutigen Musikpraxis doch sehr unterschiedlichen Aufführungsstil wiederzubeleben.

Angeregt durch die Forschungen von Prof. Dr. Stefan Weinzierl (TU Berlin) und unterstützt von Prof. Dr. Birgit Lodes (Universität Wien) sowie anderen Musikwissenschaftlern konnten sich Dirigent und Musiker einen einzigartigen Erfahrungsschatz erarbeiten, der die Interpretationen Beethovens durchaus verändert hat.

 Das Ziel von RESOUND Beethoven ist es, Aufführungen dieser vermeintlich so bekannten Musik zu einem einzigartigen Raum-Klang-Erlebnis voll neuer Frische und Authentizität werden zu lassen.

Programm und Konditionen (es gilt § 4 Abs. 2 Z5 EstG 1988 zur Buchung):
>>Sponsorenpaket (für Privatpersonen)
>>Patronanzpaket (für Firmen)

Partner:

Orchester Wiener Akademie

Funktion:

  • Aufsichtsrat
  • Aufsichtsratsvorsitzender
  • Beirat

In Essentials: 170