Project Description

Die Regulierung des Bankenmarkts (3’10)

Seit der Finanzkrise 2007 sind auf Finanzinstitute raue Zeiten zugekommen. Viele Bereiche sind auf europäischer und nationaler Ebene geregelt worden und fordern einen deutlich höheren Aufwand auf Seiten der Institute:
„Mit dem Single Supervisory Mechanism (SSM) und den damit verbundenen neuen Aufgaben und Kompetenzen der EZB sowie den Leitlinien zum aufsichtlichen Überwachungs- und Bewertungsprozess (SREP) der European Banking Authority (EBA) haben sich seit der Veröffentlichung des bislang gültigen aufsichtlichen Risikotragfähigkeitsleitfadens signifikante Veränderungen in der europäischen Aufsichtsstruktur und –praxis ergeben. Diese beeinflussen nicht zuletzt auch die bankaufsichtliche Beurteilung der bankinternen Risikotragfähigkeitskonzepte (ICAAP) in einem nicht unerheblichen Maße. Zudem besteht insbesondere auch auf Seiten der Institute der Bedarf für Anpassungen der bestehenden Risikotragfähigkeitskonzepte, um auf die veränderten Rahmenbedingungen zu reagieren.“
Begleitschreiben der BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht)

Im Gespräch mit Director’s Channel beleuchtet S. Oliver Mülders, Experte für „Risk IT for Banking“ im Segment Governance, Risk & Compliance die Hintergründe der (immer noch komplexer werdenden) Regulierung.

Partner:

Funktion:

  • Aufsichtsrat
  • Aufsichtsratsvorsitzender
  • Gesamtvorstand

In folgenden Essentials vorhanden: 166