This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

Public Sektor: Webbasierte Effizienzprüfung (2’59)

/, Selbstevaluation / Effizienzprüfung/Public Sektor: Webbasierte Effizienzprüfung (2’59)
Public Sektor: Webbasierte Effizienzprüfung (2’59) 2017-11-06T23:15:23+00:00

Project Description

Public Sektor: Webbasierte Effizienzprüfung (2’59)

Lars Schneider (www.lars-scheider.de), Leiter des Beteiligungsmanagements der Stadt Frankfurt am Main, hat bereits seit mehreren Jahren Erfahrungen mit der webbasierten Effizienzprüfung für die Aufsichtsgremien in seinem Verantwortungsbereich gesammelt. Im Gespräch mit Director’s Channel berichtet er über die Vorteile eines solchen Vorgehens und erläutert, welche Rahmenbedingungen wichtig sind. Unter anderem:

  • Anonymität: Aufsichtsräte und Beiräte müssen sicher sein, dass gerade ihre Antworten auf sehr persönliche Fragen wie Diskussionkultur und Arbeitsklima  nicht zugeordnet werden können.
  • Ausreichend Zeit zur Beantwortung der Fragen: Im Public Sektor sind viele Aufsichtsgremien mit ehrenamtlich tätigen Mitgliedern besetzt.
  • Auswertung nicht durch die Eigentümer, sondern durch externe Experten: Auswertung durch die Eigentümer beeinträchtigt die Neutralität.

Hintergrund:
Mit ihren rund 542 städtischen Beteiligungen nimmt die Stadt Frankfurt am Main einen großen Teil ihrer vielfältigen kommunalen Aufgaben wahr. Aufgrund der Konzernstrukturen besteht mehr als die Hälfte der Beteiligungen ab einem Anteil von 20 % in den Bereichen Verkehr, Ver- und Entsorgung, gefolgt von 48 Beteiligungen im Bereich Wirtschaft und Stadtentwicklung sowie 29 Beteiligungen im Wohnungsbau. In den Bereichen Gesundheit und Soziales sind es 8 Beteiligungen und Kultur und Freizeit 11 Beteiligungen.

Um die wirtschaftliche Aufgabenwahrnehmung mit den städtischen Interessen, den kommunalen Aufgaben sowie der Erfüllung des öffentlichen Zwecks angemessen zu koordinieren, übt die Stadt Frankfurt am Main Steuerungs- und Kontrollfunktionen insbesondere durch die städtischen Vertreter in den Gesellschaftsorganen, die Fachdezernate und das Beteiligungsdezernat aus.

Link zur Stadt Frankfurt

Partner:

Lars Scheider / Stadt Frankfurt

Funktion:

  • Aufsichtsrat
  • Beirat
  • Public Sektor

Veröffentlicht in Essentials: 151


Hinterlasse ein Kommentar