Project Description

Kommunikation des Aufsichtsrats mit Investoren

Ob der Aufsichtsrat mit institutionellen Investoren kommunizieren soll oder nicht, ist umstritten. Angestoßen durch die Änderung der EU-Aktionärsrechterichtlinie, die vorsieht, dass institutionelle Investoren künftig eine aktivere Rolle bei der Überwachung börsennotierter Unternehmen übernehmen sollen, ist die Meinung hiezu auch in Deutschland in Bewegung geraten.

Director’s Channel hat dazu sehr diverse Meinungen eingeholt. Was empfiehlt etwa der Chef der Financial Experts (FEA), Prof. Dr. Thorsten Grenz? Der ehemalige Chefredakteur des „Handelsblatts“ und erfahrene Journalist Bernd Ziesemer ist ein klarer Befürworter der Kommunikation des Aufsichtsrats mitInvestoren, ebenso wie Kay Bommer, Geschäftsführer des Deutschen Investor Relation Verbands (DIRK).

Auch praktische Fragen zum Thema werden beantwortet: Wer entscheidet, ob ein Dialog zwischen Aufsichtsrat und Investoren stattfindet? Ist die Zusammensetzung und die Vergütung des Aufsichtsrats ein Thema? Wird der „Bericht des Aufsichtsrats“ diskutiert bzw. werden die für den Aufsichtsrat relevanten Teile des Corporate Governance-Berichts thematisiert? Wie sieht es mit Strategie, Vorstandsbestellung/Abberufung aus?