This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

Dieselskandal: Schadensersatz für Geschädigte? (1’56)

Dieselskandal: Schadensersatz für Geschädigte? (1’56) 2017-07-24T20:16:07+00:00

Project Description

Dieselskandal: Schadensersatz für Geschädigte? (1’56)

Seit fast 3 Jahren hält sich der Dieselskandal nun schon in den Schlagzeilen. Mit wachsenden Schadenssummen und immer neuen Enthüllungen, die zeigen, welch enormen Schaden ein nicht funktionierendes Compliance Management System (CMS) für ein Unternehmen auslösen kann. Ein handfester Grund, als Aufsichtsrat die Verpflichtung zur Kontrolle, ob ein funktionierenden Compliance Management System im Unternehmen installiert ist, ernst zu nehmen, und das eben nicht nur, um sich vor persönlicher Haftung zu schützen, sondern das Unternehmen vor unter Umständen massivem Schaden zu bewahren (vgl.: Director’s Channel-Compliance-Verstösse: Pflichten des Aufsichtsrats).

In diesem Zusammenhang soll nicht unerwähnt bleiben, dass die Behörden derzeit in mehreren europäischen Ländern auch gegen andere Autohersteller ermitteln. Ist VW nur die Spitze des Eisbergs?

Bei VW geht es in der nächsten Runde des Schadenskarussels nun auch um die Entschädigung der getäuschten Dieselbesitzer in Deutschland. Denn während Volkswagen sich in den USA im Wege eines gerichtliche genehmigten Vergleichs (süddeutsche.de) zur Zahlung einer Entschädigung von mehr als 16,5 Milliarden Dollar bereit erklärt hat, verweigert der Konzern eine ähnliche Entschädigung für getäuschte Dieselkunden in Deutschland. Für diese Kunden ist es schwierig, Druck auf Volkswagen aufzubauen, da Sammelklagen in Deutschland nicht möglich sind, mögliche Ansprüche müssen jeweils individuell durchgesetzt werden.

Nun hat sich unter Mitwirkung des ehemaligen Bundesministers und Rechtsanwalts Gerhart Baum eine Gruppe von Rechtsanwälten formiert, die Dieselkunden in Deutschland über Ihre Rechte und Ansprüche gegen Hersteller und Händler berät und vertritt.

Manuel Koch („Inside Wirtschaft“) hat für Director’s Channel mit den Verantwortlichen Dr. Timo Gansel, Prof. Dr. Julius Reiter und Gerhart Baum, Rechtsanwalt und Bundesinnenminister a.D. gesprochen.

Partner:

Inside Wirtschaft (www.inside-wirtschaft.de)

Funktion:

  • Aufsichtsrat
  • Aufsichtsratsvorsitzender

Veröffentlicht in Essentials: 138


Hinterlasse ein Kommentar